mTor

  • Das Enzym mTor gehört zu den Serin-/Threonin-Kinasen und damit zu den Proteinkinasen. Es gilt als Regulator für für Zellproliferation, -differenzierung und -vermehrung.

    Inhaltsverzeichnis

    mTor

    Das Enzym liegt meist als Komplex mit anderen Proteinen (mTor complex 1 und mTor complex 2) vor. Diese Komplexe steuern Signalwege von Energiehaushalt (ATP), Wachstum und Sauerstoffkonzentration der Zelle. Desweiteren regulieren sie die Translation von Proteinen und steuern somit sowohl Zellwachstum als auch -zyklus.

    mTor wirkt anregend auf das Wachstum von malignen Zellen. Besonders empfänglich für eine Hemmung von mTor sind Blutgefäße, glatte Muskelzellen, T-Lymphozyten als auch Tumorzellen. Insgesamt kommt es bei diesen Zellen zu einer Funktionsverminderung.

    1.190 mal gelesen